a true crime experience

Ich hätte mit allem gerechnet – aber nicht damit!

Die Email, die mich eben erreicht hat, macht mich sprachlos. Ich habe mich schon darauf eingestellt, dass der Ton meines Anwalts noch schärfer wird und er noch vehementer auf “sein” Geld drängt, aber mit dem Inhalt dieser Email konnte ich wirklich nicht rechnen. Fassungslos und voller Unverständnis lese ich seine Worte:

Hallo Sehr geehrter Thomas Haselmann,

Ihre Zahlung in Höhe von 1460 Euro ist heute Morgen eingetroffen und eingegangen. Ich werde heute mit der Bearbeitung der drei Dokumente beginnen.

Danke für dein Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Meenal Kashyap Associates

Ich lese die Zeilen immer wieder. Der Anwalt bestätigt mir, dass meine Zahlung von 1.460 Euro heute bei ihm eingetroffen ist. Eine Zahlung, die ich nie geleistet habe!

Wie kann das sein?

“Wer verarscht hier eigentlich wen?”, ist die Frage, die sich mir unweigerlich aufdrängt.

Bisher dachte ich, es gehe darum, einem naiven Internetnutzer durch eine erfundene Geschichte Geld abzuluchsen. Und damit sei dann das Ziel erreicht. Aber ich habe nicht bezahlt – und trotzdem bestätigt er mir, dass mein Geld auf dem von ihm genannten Konto gutgeschrieben sei.

Eine andere Erklärung könnte sein: Irgendein anderer Mensch, irgendwo auf dieser Welt, ist auf die erfundene Geschichte von Mariya hereingefallen und hat tatsächlich Geld überwiesen. Und der Anwalt hat diese reale Zahlung auf sein Konto fälschlicherweise mir zugeordnet. Immerhin habe ich ja nachhaltig behauptet, ich hätte bezahlt und habe das auch durch Fotos von gefälschten Kontoauszügen quasi belegt.

Alles in allem bin und bleibe ich aber ratlos: Ich habe weder brauchbare persönliche Daten geliefert noch Geld – und trotzdem kündigt der Anwalt mir an, er würde jetzt die Dokumente für die Deutsche Bank in Indien anfertigen.

Ich schreibe ihm eine kurze Email:

Sehr geehrter Rechtsanwalt Meenal Kashyap,

vielen Dank für Ihre Email. Es freut mich, dass das Geld endlich bei Ihnen eingetroffen ist und ich möchte mich ausdrücklich für die Unannehmlichkeiten entschuldigen. Es ist mir fast peinlich, dass Sie so lange warten mussten.

Wie geht es denn jetzt weiter?

Viele Grüße

Thomas Haselmann

Es ist fast zynisch, dass ich mich für die lange Dauer des Geldtransfers auch noch entschuldige. Aber ich mache mir immer wieder bewusst, dass ich ja derjenigw bin, der abgezockt werden soll. Daher muss ich mich nicjt mit Sarkasmus oder Zynismus zurückhalten.

Unabhängig davon habe ich aber keine Vorstellung, wo das alles noch hinführen soll! Ich bin gespannt auf die Dokumente, die ich jetzt erhalten soll und wie es morgen weitergehen wird!


Mich interessiert, wer hier so alles mitliest. Ich freue mich über einen Kommentar, wer dabei ist und woher ihr kommt. DANKE!

15 Kommentare

  1. Claudia

    Wow, damit habe ich auch nicht gerechnet ! Bin sehr gespannt! Liebe Grüsse die Claudia aus Thüngersheim ❤️

  2. Heidi

    Eine Wahnsinns Story 👍👍

  3. Jutta

    Wahnsinnige Geschichte, bin auf Fortsetzung gespannt
    Liebe Grüße zum Zt im Fichtelgebirge unterwegs Max und Jutta

  4. Fritz

    Unfassbar!!!!!

  5. Alfred

    Nach dieser unerwarteten Wendung wird’s jetzt richtig spannend! Welches Ziel verfolgen die wirklich?
    Wir lesen gerade aus Dänemark mit, Gitte und Alfred

  6. Claudia Dorn

    Ganz großes Kino 😆 freu mich auf die Fortsetzung! Liebe Grüße Claudia&Lilly

  7. Nicole

    Der Hammer 😅🙈

  8. Dietmar

    Ok, jetzt wird es aber wirklich spannend… Naja, oder es ist vorbei.

  9. Agathe

    Ich staune auch nur Bauklötze und verfolgen angespannt diese Story.

  10. Sophia

    Heftige Story! Dein Blog wurde mir von Claudia & Lilly empfohlen, ich bin echt gespannt wie es weiter geht! Liebe Grüße Sophia 🙂

  11. Jessica

    Einfach nur mega krass die ganze Story 😅
    Bin gespannt, wie es weiter geht
    Liebe Grüße aus Wittighausen 😃

  12. Thomas

    Vielen Dank Euch allen für Eure Kommentare und fürs Mitlesen! Es freut mich, dass ihr alle dabei seid ☺️😁

  13. Volker

    Aber irgendwie ist es auch erschreckend, dass es wohl tatsächlich Leute gibt, die evtl tatsächlich Geld überwiesen haben.

    Ich mag den Krimi hier sehr, aber es erschrickt mich wirklich, dass Leute auf so etwas hereinfallen; sind wirklich manche Leute so gierig, dass sie den Koof ausschalten.

    Das schöne an der ganzen Sache :
    Ich bin hier gerne auf der Seite, verfolge gerne mit wie der Spieß umgedreht worden ist, und anderen Leuten dienZeit geraubt wird (obwohl, ob sie wirklich nicht genug Zeit dafür haben?)…

    Nein, macht Spaß, und muss zugeben, dass ich mir auch gerne mal die anderen Kommentare anschaue, aber auch dadurch ein wenig mehr auf den Autor erfahren durfte.

    Macht Spaß, und vielen Dank dass ich einfach als Mitleser hier dabei sein darf. Denn du hast schließlich auch Zeit in die Sache investiert, und auch Kosten (ob die SIM Karte, die verlorene Freizeit, die Kosten für die Webseite).

  14. Uli

    Jetzt wird es richtig spannend, welcher arme Tropf hat da tatsächlich gezahlt, oder hat die Indisch-Nigerianische sonne dem armen Advokat zugesetzt?!
    Liebe Grüße aus Augsburg

  15. Ilona

    Super geschrieben 👍 aber leider traurig, dass es wohl genug Leute gibt, die auf so etwas reinfallen 🙈
    Der Walter hat mir von deinem Blog erzählt.
    Ich finde ihn sehr unterhaltsam (den Blog meine ich 🙂). Du machst dir viel Arbeit damit.
    Grüße aus Oberbayern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste